Stadtführung Dresden - Abenteuer einer Wundheilerin

Stadtführung mit Wundheilerin Anna

Die Geschichte Dresdens zeigt sich während dieser Stadtführung von ihrer besonders fesselnden Seite.

Auf ihrem Weg durch die imposanten Bauwerke der sächsischen Hauptstadt bringt Ihnen Wundheilerin Anna nämlich die unglaublichsten Geschichten der damaligen Heilkunst näher.

Machen Sie sich mit Ihr auf den Weg in die Vergangenheit und staunen Sie über die spannenden Highlights, die Sie während der Tour erleben.

Mehr als eine normale Führung

Auf dem Weg durch die Dresdner Altstadt erzählt Wunderheilerin Anna Ihnen von den Kuriositäten am Hofe und den Erschwernissen der Armen. Dabei machen Sie unter anderem an den folgenden Stationen halt:

  • Dresdner Zwinger
  • Taschenbergpalais
  • Schloss
  • Fürstenzug
  • Brühlsche Terrasse
  • Frauenkirche

Details zur Stadtführung Dresden mit Wundheilerin

Termine & Beginn
auf Anfrage individuell vereinbar

Dauer
1,5 h

Treffpunkt
Ostra-Allee in 01067 Dresden, Kronentor am Zwinger

Anfahrt auf Google Maps

Preis
auf Anfrage, abhängig von der Personenzahl

Das Angebot richtet sich an Gruppen und ist in verschiedensten Sprachen buchbar, zum Beispiel in Englisch, Französisch, Russisch, Mandarin, Chinesisch oder auch Japanisch.

* notwendige Angaben

Dresden Altstadt
Wundheilerin Anna

Mit Puderstaub durch Dresdens historischen Stadtkern

Über die Vergangenheit der Stadt Dresden gibt es viel zu sehen und noch viel mehr zu erzählen! Besonders wenn Sie sich mit unserer Wundheilerin Anna auf den Weg machen, bekommen Sie viele packende Geschichten geboten.

Ablauf der Stadtführung

Während der Besichtigungstour werden Sie von Anna zu den bekanntesten und eindrucksvollsten Bauwerken der Dresdner Altstadt geführt. Dabei können Sie von ihrem umfassenden Wissen profitieren, denn als Wundheilerin bei Hofe war sie immer direkt an der Quelle des Geschehens. Sie kennt sich besten aus mit der Historie der Stadt und den Kuriositäten der Reichen.

Auf ihrem Weg vom Zwinger bis zur Frauenkirche durchstreift Anna mit Ihnen die wichtigsten Stationen der Dresdner Baukunst. So können Sie zum Beispiel den Anblick von Schloss und Brühlscher Terrasse genießen, während sie durch ihre Erzählungen den maßlosen Prunk jener Zeit vor Ihren Augen wieder aufleben lässt. Zudem beantwortet Anna jede Frage über die Hygiene der damaligen Zeit im Schloss der Regenten. Wenn Sie also mehr darüber erfahren möchten, wie es war, als Puderstaub die Toilette bestimmte, die Kanalisation noch sichtbar war und Flohfallen offen als Schmuck getragen wurden, dann sind Sie bei Anna goldrichtig.

Doch als Heilkundige kennt sie nicht nur das Leben im Kreise der Privilegierten, auch über die Erschwernisse der Armen und Verletzten plaudert Anna auf ihrem Rundgang ohne Scham. So erklärt sie Ihnen unerschrocken alles zur letzten großen Pest-Epidemie Dresdens, wie viele Bürger ihr zum Opfer fielen und was die "Pestapotheke" der Stadt damals alles beinhaltete.

Die imposanten Gebäude, das Leben jener Zeit und die Erlebnisse der Wundheilerin Anna bieten Ihnen einen unvergesslichen Einblick in die Vergangenheit der Stadt. Sie dürfen gespannt sein...

Jetzt buchen