Wissenswertes zu Dresden erfahren Sie hier »

Wissenswertes zur Elbmetropole

Damit Sie den Überblick über die zahlreichen Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten in Dresden behalten, haben wir an dieser Stelle Wissenswertes zur sächsischen Landeshauptstadt zusammengefasst.

Goldener Reiter Dresden

Die historischen Hintergründe

Berühmte Bauwerke wie die Semperoper, die Frauenkirche oder der Zwinger sind wohl jedem Dresdenbesucher ein Begriff. Ebenso zwei der berühmtesten Persönlichkeiten der Stadt: Friedrich August I., besser bekannt als August der Starke, und Gräfin Cosel. Doch was macht diese Personen und Bauwerke besonders? Warum sind sie heute weltweit bekannt?

Wir geben Ihnen einen kleinen Einblick in die Geschichte, die hinter diesen historischen Schauplätzen und Persönlichkeiten steckt. Außerdem erhalten Sie einen Überblick über die bedeutendsten Museen Dresdens. Viele unter ihnen verdanken ihre Existenz allein der Sammelleidenschaft des sächsischen Kurfürsten.

Dresden Congress Award

Das kulinarische Dresden

Wer die Sehenswürdigkeiten Dresdens ausführlich erkundet hat, ist mit Sicherheit hungrig. Damit Sie nicht lange nach einem geeigneten Lokal suchen müssen, finden Sie bei uns einige beliebte gastronomische Adressen der Altstadt, inklusive Öffnungszeiten und kurzer Beschreibung. 

Die Rückkehr der Orangenbäume

In den warmen Sommermonaten erscheint der Dresdner Zwinger in mediterranen Flair. Wie einst zu Zeiten von August des Starken, erblühen dank zahlreicher Baumpaten wieder italienische Orangenbäume. Entdecken Sie den Dresdner Zwinger in einer unserer Zahlreichen Führungen, und erleben Sie Dresdner Geschichte hautnah. mehr über die Orangerie im Dresdner Zwinger

Dresden Barock im Panometer

Das Panometer - eine historische Besonderheit

Ein alter, riesiger Gasbehälter umfunktioniert in eine der eindrucksvollsten Galerien weltweit - das ist das Panometer in Dresden. Hier stellt der Künstler Yadegar Asisi seine monumentalen Kunstwerke aus. Die 360° Panoramen zeigen Dresden abwechselnd in verschiedenen Epochen - so z.B. während des Barocks oder in der Nachkriegszeit. Dank musikalischer Untermalung und simulierten Nachtsequenzen, nimmt jedes Panoramabild seine Besucher mit in längst vergangene Zeiten.