Panometer in Dresden

Das Panometer - Eindrucksvoll & gigantisch

Yadegar Asisi verwandelt einen ehemaligen Gasspeicher in Dresden Reick in ein beeindruckendes Kunstwerk, denn hinter den historischen Mauern des Gasometers werden seine monumentalen 360°-Panoramen ausgestellt.

Yadegar Asisi bei der Arbeit

Ein Anblick aus realistischer Perspektive

Rund und riesengroß - damit eignet sich der riesige Gasbehälter in Dresden perfekt für die eindrucksvollen Werke des Künstlers Yadegar Asisi. Dieser stellt seit 2006 innerhalb des Raumes detailliert recherchierte Panoramabilder über Dresden aus. Alles begann mit dem Gemälde 1756 Dresden. Es zeigt die Stadt während des Barocks und wurde sowohl nach realistischen Vorlagen erstellt, als auch frei interpretiert.

Seit 2011 wechseln die Panorama-Ansichten und es werden Überarbeitungen des Barock-Werkes gezeigt. Dabei wird zum Teil eigens für die Gemälde komponierte Musik eingespielt und es werden Nachtsequenzen simuliert.

Panorama Dresden 1945 im Panometer

Dresden im Barock 

Aktuell können Sie im Panometer die sächsische Hauptstadt in Ihrer Blütezeit betrachten - Dresden im Barock ist das Thema der jetzigen Ausstellung. Dargestellt ist das alltägliche Leben von Hofdamen, Handwerkern, Dienstmädchen und allen weiteren Bürgern der Stadt - detailgetreu und facettenreich.

Lebendig geht es zu in den Straßen Dresdens zum Ende des 17. Jahrhunderts. So gibt es auf dem Gemälde jede Menge Besonderheiten zu entdecken und das bei Tag und bei Nacht, dank der eindrucksvollen Simulation der nächtlichen Stimmung. Also tauchen Sie ein und genießen Sie in ein rundum gelungenes Panoramaerlebnis.

⚠️ Aktuelle Information

Stornierung:
Buchungen für Führungen bis zum 31.08.2020 können bis 2 Tage vor Veranstaltung kostenlos storniert werden.

Hygienehinweis:
Alle Dinner-Führungen finden in kleinen Gruppen statt.
In den Restaurants werden Hygienemaßnahmen nach Vorschrift getroffen.